Säkulare Identitäten und Ordnungen in Asien

Panel organised by: Timo Duile, Christoph Antweiler (Universität Bonn)
tduile@uni-bonn.de, christoph.antweiler@uni-bonn.de

Panel description

Ein Großteil der sozialwissenschaftlichen Forschung zu Asien beschäftigt sich mit religiösen Themen. Obwohl religiöse Ordnungskonzepte in vielen Teilen Asiens nicht wegzudenken sind aus Politik und Gesellschaft, verdienen auch säkulare und dezidiert atheistische Identitäts- und Ordnungsentwürfe in asiatischen Gesellschaften Beachtung. Beispielsweise können Menschen sich auch in besonders religiös geprägten Gesellschaften dank sozialer Medien neue, säkulare Netzwerke und Identitäten erschließen. Auf der Makro-Ebene gibt es neben der Revitalisierung religiöser politischer Identitäten in vielen Ländern Asiens auch Gegenkonzepte säkularer politischer Ordnungen.

Im Panel verfolgen wir das Ziel, Wissenschaftler_innen unterschiedlicher Disziplinen wie der Ethnologie, Politikwissenschaft und Soziologie zusammenzubringen, die ihr Augenmerk auf säkulare Identitäten und Ordnungen in verschiedenen asiatischen Gesellschaften richten. Dabei sind sowohl kulturanthropologische Beiträge willkommen, die sich säkularen Identitäten im kleinen Maßstab befassen als auch Beiträge, die die Rolle säkularer Parteien und politischer Ideologien in verschiedenen Ländern Asiens erörtern. Es soll vor allem der Frage nachgegangen werden, was Säkularität in den unterschiedlichen Kontexten Asiens bedeutet und wie säkulare Lebensentwürfe oder politische Ideen hegemoniale Identitäten und Ordnungen herausfordern. Neben Beiträgen zu einzelnen Gesellschaften oder Ländern sind auch Beiträge Willkommen, die säkulare Identitäten und Ordnungsentwürfe als traveling ideas zwischen dem Westen und asiatischen Gesellschaften betrachten und somit globale Verflechtungen aufzeigen.

Paper proposal

 
  • By submitting the above panel proposal I authorise the German Association for Asian Studies (DGA) and the conference organisers to store, process and publish my personal data collected in the above paper proposal form for the purpose of preparing, organising and documenting the German Association for Asian Studies’ (DGA) biannual Conference on Contemporary Asia 2019 (“the conference”) and as far as necessary for the fulfilment of the statuary purpose of the association (§ 2 DGA statutes). At the same time I agree that my participation in the conference may be recorded audio-visually and that this material may be published within the context of reporting on the conference in printed materials as well as online. The DGA and the conference organisers will store and process all personal data in accordance with the EU General Data Protection Regulation.
 

Verification